Wusstest du schon? (7) Das Fjordpferd

Wusstest du schon? Logo

… das das Norwegische Fjordpferd (Norge Vestland Hest) aus den Pferden der Wikinger entstand welche bei ihren Raubzügen keltische Pferde mit ihren eigenen kreuzten und die tatsächliche Rassenmischung immer noch nicht entschlüsselt wurde, die „Fjordis“ aber eine unübersehbare Ähnlichkeit mit den Przewalski Pferden aufweisen?

… das die „Fjordis“, als die Wikinger seßhaft und zu Bauern und Händlern wurden, für die Arbeit und Transporte im Gebirge gezüchtet wurden, und in der Folge dadurch zu robusten und vor allem gelassenen und trittsicheren Pferden wurden die für das Leben im gebirgigen Gebieten also besonders geeignet sind?

 

… das bis 1876 auch andere Rassen bei der Zucht eingekreuzt wurden (z.B. Dölepferde, eine Norwegische Kaltblutrasse) und das das Ergebnis zwar in größeren und kräftigeren aber leider auch in charakterlich schwierigeren und weniger arbeitswilligen Pferden bestand und deshalb ab 1886 eine Rassebereinigung durchgeführt wurde in der bis heute nur noch reinblütige Fjorpferde für die Zucht verwendet werden?

 

Linkbanner - IGF

… das ab den 60er Jahren als die Zeit des Pferdes als Nutztier ein Ende fand die Bestandszahlen zurückgingen und die Zucht der Norweger in den Händen der Bauern lag, da in Norwegen der Einsatz dieses Nationalsymbols im Reit- und Fahrsport bis heute nicht sehr weit verbreitet ist?

 

… das das Fjordpferd zu den wenigen Pferderassen gehört, die ein so auffällig einheitliches Erscheinungsbild haben, und das dieser Umstand auf die Tatsache zurückzuführen ist, das fast alle heute lebenden reinrassigen Fjordpferde über ihre männlichen Vorfahren Nachkommen von nur 3 Zuchthengste sind:

ØYARBLAKKEN N 819, HÅKON JARL N 645 und BERGFAST N 635, und das diese 3 Hengste wiederum von NJÅL N 166 abstammen, der als der Urvater der Reinzucht in Norwegen gilt?

 

… das das Fjordpferd heute als Familien und Freizeitpferd immer beliebter wird, da es aufgrund einer Robustheit, Zuverlässigkeit und Gelassenheit auch für Kinder und Reitanfänger ideal ist und somit auch weltweit einen immer höheren Bekanntheitsgrad erlangt?

 

(Quelle: Interessengemeinschaft Fjordpferd e.V.)